110 Jahre MV-Satteins

 

  Kapellmeister: Edwin Malin  
  Zu Gast bei der Gymnaestrada Wien, 1965  
  Musikreisen nach: Deutschland, Frankreich, Niederlande  
  Jubiläumsfest: 110 Jahre MV-Satteins  
  Neue Vereinsfahne  
  Umbenennung zum „Musikverein Satteins“ 1972  
  Zeitraum: 1965 – 1975  

  

 

 

 

Teilnahme bei der Gymaestrada in Wien

Das Jahr 1965 stellte ebenfalls einen Höhepunkt in der Vereinsgeschichte dar. Der Musikverein wurde von der Vlbg. Turnerschaft eingeladen, als Festmusik und musikalischer Vertreter der Bundesländer bei der 4. Gymnaestrada, vom 20.-24. Juli in Wien, mitzuwirken. Über 15 000 junge und junggebliebene Menschen aus 42 Staaten der Erde beteiligten sich an dieser Großveranstaltung. «Die Tage der Gymnaestrada in Wien zählen zu den erhebendsten und eindrucksvollsten, die unsere Vereinsgeschichte kennt», meinte ein begeisterter Kapellmeister Edwin Malin.

 

Zu Gast in Deutschland und Frankreich

In der Stadt Überlingen war unser nächstes Stelldichein, anlässlich eines Dreiländertreffens der Bodenseestaaten. 1970 folgten wir einer Einladung zum Frühlingsfest der Stadt Aix en Provence bei Marseilles in Frankreich. Die «Tollen Tage» im Jahre 1971 in Duisburg wurden für die Musikanten zu einem besonderen Spektakel närrischen Treibens. Rosenmontagsatmosphäre in diesem Ausmaß war sogar für uns eine Nummer zu groß…

Es gab weitere unvergessliche Auftritte im In- und Ausland: Vichy, Metz und Paris, sowie herzliche Gastfreundschaft in Ottersum (Holland)

 

  • 20

  • 22

  • 24

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jubiläum

 

Das Jahr 1973 stand ganz im Zeichen der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 110-jährigen Bestand. Arbeitsintensive Vorbereitungen und der Zusammenhalt in vorbildlich kameradschaftlicher Weise waren Garant für wohlgelungene Festlichkeiten. Besondere Freude und Ehre wurde uns Musikanten zuteil.

 

  • 14

  • 15

  • 16

  • 17

  • 18

  • 19

  • 20

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neue Vereinsfahne


Unser Ehrenmitglied und Altbürgermeister Karl Mündle übergab uns als Anerkennung und Dank für das jahrzehntelange erfolgreiche Wirken eine neue Vereinsfahne. Dieses einzigartige Kunstwerk stellt auf der einen Seite einen streng stilisierten in festlicher Tracht gekleideten Bläser dar. Die Fahnenfläche der anderen Seite wird beherrscht durch das Wappen von Satteins. Uns Musikanten ist dieses Geschenk Verpflichtung in unserem Bemühen, die Vereinsarbeit unserer Vorfahren, deren Ideen und Zielsetzungen erfolgreich fortzuführen.

 

Erstes Cäciliakonzert
Eine Besonderheit des Jahres 1975: Es wurde der Grundstein für eine bis heute gelebte Tradition gelegt. Im Herbst 1975 gab der Musikverein Satteins zum ersten Mal ein Konzert zu Ehren der Musikpatronin Cäcilia im damals neuen Mehrzwecksaal der Hauptschule. Seitdem gehört das Cäciliakonzert zum viel besuchten musikalischen Höhepunkt des Vereinsjahres.

  • 23