Gründung der „Musikgesellschaft Satteins“

 

  Gründer und Kapellmeister Anton Huber
Erstes Konzert
Entstehung der Musikgesellschaft
Zeitraum: 1862 – 1905
  • 52
 
 
 

  

 


Schon um die Mitte des 19. Jahrhunderts gab es in vielen Gemeinden unseres Landes Musikkapellen, die sich allerorts größter Beliebtheit erfreuten. Die Gründung unserer «Musikgesellschaft» verdanken wir einem von hohem Ideal beseelten Mann.

 

 

 

  • 1

Mit 65 Jahren schrieb der Gründer Anton Huber (s`Nella Toni) unter anderem in seinem Lebenslauf: «Ich lebte in diesen 10 Jahren stets für Musik und Gesang, und im Jahr 1862, im Fasching, gründeten wir hier in Satteins die erste Musik. Ich und noch 11 meinesgleichen. Nun, das war mein ganzes Leben.

Ich arbeitete Tag und Nacht, schrieb Noten, und alles besorgte ich, was dazu erforderlich war. Mein Lehrmeister von Rankweil, Josef Weber, kam wöchentlich zweimal, um uns zu instruieren. Drei Monate ging es, bis wir, zwölf Mann stark, mit unserer neuen Musik öffentlich auftreten konnten.»

 

 

 

 

 

  • 37

Gründer A. Huber leitete den Verein als Kapellmeister bis zum Jahre 1875. In launiger Weise berichtet der er über sein erstes Konzert, das in der Hausbündt unserer jetzigen Fahnenpatin Frau Kornelia Kubo-Mennel abgehalten wurde.

«Das Programm bestand aus einer Ouvertüre («Die Nachtwandlerin») und fünf bis sechs Märschen.Das Konzert musste von den 13 wackeren Musikanten öfters wiederholt werden. Most, Wein aus verschiedenen Satteinser Gegenden und «Selbstbrennta» trugen so sehr zur «geistigen Stimmung» bei, dass viele Bauern das Viehfüttern vergaßen und feierten, bis die Nacht hereinbrach.

 

 

 

  • 74